Menu

Kamasutra – der Waffenstillstand

Wer findet, dass es bei ihm im Bett langweilig ist oder nicht läuft kennt das Kamasutra nicht. Denn da gibt es allerlei Möglichkeiten sein Sexleben ein bisschen aufzuwerten. Und dabei geht es nicht immer nur um wilden Sex und die schnellstmögliche Befriedigung beider.

Der Waffenstillstand ist die perfekte Stellung um eine Atempause einzulegen, oder ein Vorspiel zu beginnen. Beim Waffenstillstand geht es darum seine Sinne durch Passivität zu erregen. Beim Waffenstillstand darf der Partner zwar in seine Freundin eindringen, aber es geht hauptsächlich um leichte Streicheleinheiten. So kann er zum Beispiel in ihr „verharren“, während sie sich tief in die Augen sehen und das „Verbinden“ genießen.

Man konzentriert sich auf die nächste lustvolle Stufe und versucht sich dem anderen emotional zu nähern. Blicke und Streicheleinheiten, welche nicht zur Extase führen sind daher die ideale Grundlage für eine weitere Stellung im Kamasutra und dienen dem Vorspiel.

Wer kann auch sofort mit der Radstellung loslegen, da bedarf es schon ersteinmal eines Vorspiels.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.