Menu

Sexy Dessous-Trends 2011/2012: Das trägt Frau drunter

Es mag verrückt klingen, aber sexy Dessous lassen jedes Frauenherz höher schlagen, selbst wenn diese niemand zu Gesicht bekommt, außer man selbst – und das auch nur beim An- und Ausziehen.

In den aktuellen Modetrends finden sich bereits dagewesene Stile aus den verschiedenen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wieder. Das spiegelt sich auch in den Dessous-Trends 2011/2012 wieder. Verpielt, nostalgisch, mit Liebe zum Detail: So soll es sein.

Sexy Dessous-Trends 2011/2012: Neutralität wahren, aber bitte mit Detail

Weniger ist Mehr. Sanfte Neutraltöne, wie Weiß, Silber, Puder und Steinnuancen, mit gesetzten Akzenten von Vanille, schimmerndem Bleu, Gold und Smaragdgrün betören zusätzlich mit zarten Spitzen und Stickereibordüren.
Diese Farben gehen schon sehr ins Altertümliche. Zusätzlich sind Bordüren und Spitzen mit weichen Blumenmustern verziert, die nicht das Augenmerk auf sich ziehen wollen, dem Gesamteindruck aber eine gewisse Note verleihen.

Barocke Blumenmuster im Kontrast zur Einfachheit

Blumenmuster in allen Farben sind momentan in jedem Geschäft zu finden. Auch die Dessous-Designer lassen sich das nicht entgehen. Petunie, Geranie, Flieder und Veilchen in Beerenrot und Sanddorn ziehen die Blicke auf sich.
Auch hier werden mit kunstvollen Spitzen, rüschenbesetzten Bändern in Kontrastfarben Akzente gesetzt. Ein weiteres bestechendes Detail darf nicht fehlen: Einsätze verführen mit feinen Schnüren.

Ganz nach dem Motto Paris, Liebe, Verliebtheit

Verlockend sinnliche Dessous in Kirschrot, Schwarz und Weiß können in eine romantische Stimmung versetzen. Gesteigert wird dies durch Töne von Blond, Olive und Aubergine, harmoniert mit Rosé, Aqua und Puder.
Highlights setzen Netze, Tüll, Corsetterie und Stickereien in flauschigen Flockprints.

Geheimnisvoll wie Nacht und Nebel

Von Ozeanblau über erdige Töne, wie Kaffee, Erde, Schiefer, Beige und Schwarz. Sinnlich und verträumt wirkt die Wäsche mit Betonungen von Zitronengelb, Petrol und mattem Gold.
Auch hier dürfen Stickereien, Bändchen, und Satinschnürchen nicht fehlen. Fantasievolle Drucke in Gold und Streifen, sowie Volants, Plisses und verzierte Träger und Säume lassen das Stück noch intensiver wirken.
Was an jedem der Dessous 2011/2012, wie von Aubade, Calida oder Lascana zu bestaunen ist: Die besondere Linienführung der Silhouetten. Jede Frau wird sich damit für einen Moment wie eine Prinzessin vorkommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.