Menu

Beziehungsretter – die Online Therapie

Die Gespräche drehen sich nur noch im Kreis und manchmal scheint jedes Wort eines zu viel: Bei ernsten Beziehungskrisen kann eine Paartherapie helfen. Das Internet, das bisher eher Beziehungen anbahnte als sie zu retten, bietet derzeit eine Vielzahl ambitionierter Projekte. Paartherapie-Seiten sollen helfen, Probleme zu bewältigen und die Suche nach Therapeuten erleichtern. Zum Teil offerieren sie sogar Therapien per E-Mail oder Chat-Forum.

Besonders denen, die das Aufsuchen einer Beratungsstelle oder Praxis scheuen, soll so die Kontaktaufnahme mit einem Facharzt erleichtert werden. Die E-Mail-Beratung bietet zudem den Vorteil, dass beide Partner den für sich günstigsten Zeitpunkt wählen können, um die E-Mail abzurufen und Antworten zu formulieren…. Die ist auch dann möglich, wenn sich etwa einer der Partner im Ausland aufhält. Traditionelle Therapien müssen sich hingegen manchmal auf Einzelberatungen beschränken, weil die Partner nicht in unmittelbarer Nähe leben. Nicht zuletzt ist bei der Internet-Therapie die Hemmschwelle geringer, über intime Details der Beziehung zu sprechen. Dies gilt für beide Seiten, denn viele Therapeuten haben selbst Schwierigkeiten, Themen wie Sexualität in der Beziehung anzusprechen.

Eine bekannte Online-Therapie-Seite ist theratalk.de. Sie wird von dem Psychologen Ragnar Beer geleitet. Die betreuten Paare können sich hier gemeinsam und einzeln mit dem Psychologen werktags in geschlossenen Chat-Foren unterhalten. Beer antwortet den Ratsuchenden täglich. Damit die Beziehungsaufarbeitung nicht bloß virtuell bleibt, sollen die Erkenntnisse der Paare durch Übungen real umgesetzt werden.

Finanziert wird das Projekt durch die Klienten selbst: 300 Euro verlangt Beer für eine sechswöchige Beratung. Für die Liebe tut man eben alles…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.