Menu

Oralsex

Beim Oralsex wird der Körper des Partners kennen und lieben gelernt. Es gibt zwei entscheidene Funktionen des menschlichen Mundes: Das Erkunden und das Bereiten von Freude 🙂

Das ganze liegt in unseren Genen, Kleinkinder zum Beispiel beruhigen sich selbst indem sie sich die Faust in den Mund stecken und daran nuckeln. Alternativ wird auch oft der Schnuller genutzt. Die meisten Dinge die das Interesse einen kleinen Menschen wecken, werden zu allererst in den Mund gesteckt. Daduch werden die Dinge erkundet. Dafür ist der fünfte Kranialnerv verantwortlich, der bei der Geburt eines Menschen bereits besonders gut ausgebildet ist. In Fachbüchern wird er sogar als „Hirn des Neugeborenen“ bezeichnet. Wir in der Erwachsenenwelt betrachten Oralsex nicht gerade als eine Aktion mehr Informationen über den anderen mit Hilfe unseres Mundes herauszufinden. Und der Aspekt der Beruhigung treibt uns auch nicht dazu den Penis des anderen in den Mund zu nehmen. Doch sind doch zwei der empfindlichsten Bereiche des menschlichen Körpers der Mund und die Genitalien. Beides in Verbindung zu bringen, bereitet sowohl dem Nehmenden als auch dem Gebenden große Freude.

Oralsex ist am besten wenn man seinen Partner wissen lässt, was funktioniert und was nicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.