Menu

Die besten erotischen Partyspiele: Strip Poker und Co.

Vom Strip Poker haben wir wohl alle schon mal etwas gehört. Aber es gibt noch eine ganze Reihe an anderen erotischen Partyspielen, die natürlich auch für einen amüsanten Abend zu zweit sorgen können.


Erotische Partyspiele können die Atmosphäre auflockern und sind zudem auch mal eine nette Abwechslung für das Liebesleben, denn man kann sie natürlich auch allein mit dem Partner im stillen Kämmerlein ausprobieren. Die Auswahl ist groß, von witzig bis sehr schlüpfrig kann man alles austesten, wenn man möchte.

Varianten des Strippens

Ein absoluter Klassiker sind Spiele, bei denen gestrippt wird oder konkret: Wenn man zum Beispiel eine Runde im Spiel verliert, muss ein Kleidungsstück abgelegt werden. Dieses Prinzip gibt es unter anderem beim Kickern, Kartenspielen, Limbo oder auch Twister. Letzteres ist wohl besonders witzig, da man immer leichter bekleidet die komischsten Stellungen einnehmen muss.

Viele Arten von Trinkspielen eignen sich für die Strip-Variante.

Anfassen und Raten

Eine eher harmlose und daher wohl auch unter Bekannten geeignete Variante ist zum Beispiel Wadenraten. Ein freiwilliger schaut sich die Waden der verdeckten Teilnehmer an und muss dann anschließend mit verbundenen Augen die Besitzer zuordnen. Das Ganze ist auch mit anderen Körperteilen möglich.

Eine nette Art für den gegenseitigen Körperkontakt sind Eiswürfelspiele. Dabei muss ein Eiswürfel zum Beispiel von Mund zu Mund weitergereicht oder auch möglichst schnell aus der Kleidung eines Partners gefischt werden.

Weitere Varianten

Vielleicht ein kindisches, dafür aber auch mit diversen Möglichkeiten der Aktion versehenes Spiel ist Flaschendrehen.

Beim Spiel Rote Lippen darf geküsst werden was das Zeug hält, allerdings wohl doch eher auf eine unromantische Weise. Die Teilnehmer bieten Paare und bekommen den Mund mit Lippenstift angemalt. Dann kann sich ein Paar jeweils eine Minute zurückziehen und sich mit Küssen übersähen. Wer am Ende die meisten hat, gewinnt.

Um sich gegenseitig zu erforschen, gibt es auch die Methode des Würfelns. Dabei handelt es sich um einen beschrifteten Würfel, auf dem Anweisungen vermerkt sind, wie zum Beispiel erotische Massagen. Derjenige, der würfelt, muss dann diese Aktion beim Partner ausführen. Dieses Würfel-Exemplar leuchtet auch, wenn man im Dunkeln spielt, was das gegenseitige Berühren noch aufregender macht.

Natürlich kann man auch einen normalen Würfel nehmen und für die einzelnen Ziffern Regeln festlegen. Ein schönes Spiel für die gegenseitige Verführung.

Bildquelle: Thinkstock, 486764227, iStock, Lee-J