Menu

Brüste – Sexsymbol Nr. 1

Alle Männer, jedenfalls die heterosexuellen gucken laut Studien meistens als erstes auf die Brüste und dann in das Gesicht. Warum ist das eigentlich so?

Sind es denn nur die sexuellen Triebe? Oder hat es doch andere Hintergründe? Mit diesem Thema haben sich schon viele Forscher befasst. Einerseits soll es ein unterbewusster Urtrieb sein, denn der Mann hat in erster Linie vor sich und seine Art zu vermehren, dafür braucht er natürlich eine entsprechende Frau die diesen Kinderwunsch auch erfüllen kann. Schließlich ist sie ja die, welche die Kinder in den ersten Monaten stillen soll.

Eine andere These, welche auch mit dem Unterbewusstsein zusammenhängt ist, dass man als Mann selbst ja irgendwann einmal in früher Kindheit gestillt wurde. Man spekuliert auch, weil der Mensch ja immer so gestrickt ist: Das was er nicht selbst hat interessiert ihn am meisten! Naja da Männer keine Brüste haben klingt diese These schon mal naheliegend.

Meiner Meinung ist es einfach die gesamte Weiblichkeit die viele Männer anzieht und dazu gehört nich nur ein großer Busen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.