Menu

Zusammen sein, getrennt leben: So funktionieren Fernbeziehungen

Dank der vielen multimedialen Möglichkeiten der heutigen Zeit sind Fernbeziehungen nicht mehr so kompliziert, wie es noch in der jüngeren Vergangenheit der Fall war. Die Kommunikation der in einer Fernbeziehung lebenden Partner ist dank des Internets und des Handys an fast jedem Ort zu so gut wie jeder Tag- und Nachtzeit möglich. Dennoch können sie die menschliche Nähe nur vorübergehend ersetzen.
Zusammen sein, getrennt leben: So funktionieren Fernbeziehungen

Beziehungen über eine Distanz machen glücklicher

Studien der jüngeren Vergangenheit haben ergeben, dass Paare, die in einer Fernbeziehung leben, in der Regel glücklicher sind als Zusammenlebende. Allerdings ist für das Führen einer glücklichen Fernbeziehung die Einstellung zum Leben von entscheidender Bedeutung. Daher ist die Beziehung auf eine weite Entfernung in erster Linie für Menschen mit einer positiven Lebenshaltung geschaffen. Wer aber eher dazu neigt, ängstlich und mit einer negativen Einstellung durchs Leben zu gehen, der sollte sich auf eine Fernbeziehung eher nicht einlassen. Allerdings sollte jede Fernbeziehung immer zeitlich begrenzt sein, um der Partnerschaft eine langfristige Perspektive zu bieten. So wie zum Beispiel Carsten Maschmeyer und Veronica Ferres ihre momentane Fernbeziehung, die aufgrund des beruflichen Erfolgs beider Partner nötig ist, nur genießen können, weil sie wissen, dass sie sobald wie möglich heiraten werden.

Gemeinsame Absprachen sind das A und O

Partner in einer Fernbeziehung müssen mehr als andere miteinander reden und, wenn möglich, für beide Seiten akzeptable Absprachen treffen und vor allem gemeinsame Regeln festlegen. In dem Zusammenhang spielt in erster Linie der möglichst reibungslose Wechsel zwischen der Nähe und der Distanz zueinander eine entscheidende Rolle. Die Partner sollen versuchen, den jeweils anderen an seinem täglichen Leben mithilfe der modernen Kommunikationsmöglichkeiten teilnehmen zu lassen. Das könnte zum Beispiel die tägliche SMS zum Guten Morgen oder das Skypen am Abend sein. Ein kurzes Telefonat am Mittag ist ebenfalls eine Möglichkeit, die Distanz für kurze Zeit zu vergessen.

Fernbeziehungen können, müssen aber nicht funktionieren

Wer in einer Fernbeziehung lebt, kann über einen begrenzten Zeitraum glücklicher sein als zusammenlebende Paare. Das hängt aber natürlich von jedem Selbst ab. Eine Fernbeziehung bedarf aber in erster Linie eines sehr großen Maßes an Vertrauen in die Treue des Partners.

Picture: JENS SCHMIDT – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.