Menu

Strumpfhose: Geschichten und Geschichte

Strumpfhose: Geschichten und GeschichteStrumpfhosen tauchten bereits im vierzehnten und fünfzehnten Jahrhundert auf – damals wurden sie allerdings von Männern aus besseren Kreisen getragen. Die Feinstrumpfhose, wie wir sie kennen und schätzen, wurde dagegen erst in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts populär, der Durchbruch des Minirocks spielte dabei eine große Rolle.

Nylonstrumpfhosen machen an

Nachdem in den 1930ern in den USA die ersten Nylonstrümpfe auf den Markt kamen, kam es 1958 in Frankreich zu einer bahnbrechenden Weiterentwicklung: Nylonstrümpfe mit Höschenteil, die durch die Fortschritte in der Technik in Massenfertigung hergestellt werden konnten. Es war der Durchbruch für die Nylonstrumpfhose, die die bis dahin üblichen Nylonstrümpfe mit Strumpfhalter verdrängten. Besonders das Auftauchen und die ungeheure Popularität des Minirocks trugen dazu bei, dass Nylonstrumpfhosen bald aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken waren. Auch die immer als etwas schmuddelig geltende Schwester der Nylonstrümpfe, die Netzstrumpfhose, wurde langsam gesellschaftsfähig.

Strumpfhosen und ihre Bewunderer

Viele Männer haben Strumpfhosen-Geschichten zu erzählen: Nylonstrümpfe regen ihre sexuelle Fantasie an, das Gefühl der Strümpfe auf der Haut macht an. Aber schon der Anblick einer Frau in Nylonstrümpfen löst bei den Herren oft ein erotisches Kopfkino auf: Viele Synthetik-Strumpfhosen zeigen mehr als sie verhüllen.
Männliche Bewunderer des Kleidungsstückes werden als Strumpffetischisten bezeichnet. Als Fetischismus gilt im Allgemeinen eine sexuelle Beziehung zu einem besonderen Gegenstand, einer Handlunge oder eines Körpermerkmals. Das Anschauen oder Berühren des Gegenstandes löst bei dem Fetischisten sexuelle Erregung aus, seine Befriedigung erfährt er durch gleichzeitiges Onanieren.

Unterschiedliche Strumpfhosenfetische

So wie es viele unterschiedliche Strumpfhosenmodelle gibt, gibt es auch beim Strumpfhosenfetisch unterschiedliche Ausprägungen: Einige Männer werden bereits beim Anblick einer Frau in Strumpfhosen erregt, andere wollen das Material anfassen oder möchten, dass die Partnerin auch beim Sex Strumpfhosen trägt – schließlich gibt es ja auch diese praktische Ouvert-Modelle, die im Schritt offen sind… Manche Strumpfhosenfetischisten leben ihre Vorliebe allein aus: Eine FSH (Abkürzung für Feinstrumpfhose) in den Händen halten, an getragenen Nylons riechen oder selbst Strumpfhosen tragen.

Bild: Fotolia, 78136266, alphaspirit

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.