Menu

PornFilmFestival und Erophil- Fachmesse für erotische Literatur 2009 in Berlin

Das PornFilmFestival vom 22. bis 25. Oktober 2009 findet dieses Jahr bereits zum vierten Mal in Berlin statt. Parallel dazu verläuft das Programm der Erophil- Fachmesse für erotische Literatur. Beide Veranstaltungen wollen vor einem durchmischten Publikum mit viel Selbstbewusstsein und Anspruch Pornografie und Erotik in den Medien aus der Schmuddelecke holen.

Es muss so ca. 1997 gewesen sein, als 4 Mädchen zwischen 13 und 15 auf der elterlichen Kunstledercouch mit knatschroten Köpfen ihren ersten Porno sahen. Schulmädchenreport. Ein Heuschober, zwei Studenten in Schlaghosen, viel Kajal und pfiffige Melodien. Plötzlich kommen die Eltern der einen nach Hause. Schlagartig greift sie nach der Fernbedienung, stellt das Gerät aus und mit einem „Gute Nacht“ stürzen die Mädels auseinander, um in stiller Übereinkunft nie wieder über „Das“ zu reden, was sie da gesehen haben. Eine davon war ich.
Ich bin gut bürgerlich aufgewachsen, meine Mama und mein Papa haben sich lieb, ich bin auf katholischen Ferienfreizeiten mitgefahren, zugegebenerweise ohne katholisch zu sein und in meinem Arm steckte noch nie eine Heroinspritze. Ähnliches kann ich von meinen damaligen Freundinnen berichten – und wenn ich mich so umhöre, hat eigentlich jeder, den ich kenne, schon mindestens ein Mal in seinem Leben einen Porno gesehen. Warum zum Teufel ist „Das“ dann noch immer so ein Tabuthema, über das man nicht spricht, was verächtlich in die Schmuddelecke abgeschoben und mit soziale Degeneriertheit und sexueller Verrohung gleichgesetzt wird, wenn es sich durch alle Schichten, egal ob alt, jung, arm reich, dick, dünn, Mann, Frau, Transgender, hetero- oder homosexuell zieht?

PornFilmFestival 2009 in Berlin

Das PornFilmFestival 2009 in Berlin hat sich zur Aufgabe erklärt mit diesem Tabu zu brechen. Szenegrößen, Darsteller und Interessierte treffen sich seit 2006, um das Genre aus der Schmuddelecke zu holen und ihm einen ästhetischen Rahmen zu liefern. So werden hier nicht bloß die üblichen „Ratterratterabspritz“-Streifen der Branche gezeigt, sondern die Vielfalt der Sparte, zwischen Science Fiction, Arthouse, Animation, Fetisch-, Komödie- und Dokumentationsfilm präsentiert. Gerade speziell von Frauen für Frauen gemachte Filme unter dem Motto „Fair Porn – Pornoland in Frauenhand“ erweitern das meist ausschließlich auf männliche Bedürfnisse zugeschnittene Porno-Filmmaterial um anspruchsvolle, weibliche Erotikfilme.
Mit dem kontroversen Bild der alltäglichen weiblichen Erotik als bloße Projektionsfläche (weibliche Sexualität in der Werbung etc.) im Gegensatz zur aktiv-gelebten weiblichen Sexualität soll hier aufgeräumt werden. Wer sich also unter dem PornFilmFestival einfach nur platten Sex auf der Leinwand in Endlosschleife vorstellt, ist hier an der falschen Adresse.

Erophil- Fachmesse für erotische Literatur

Parallel dazu findet diesjährig außerdem die Erophil-Fachmesse für erotische Literatur in Berlin statt. Neben Autorenlesungen, Buchpräsentationen und Fotoausstellungen ergänzt die Messe das PornFilmFestival optimal mit Workshops, Gesprächen mit Szenekundigen und Partys. Auch das PornFilmFestival bietet den Besuchern mit witzigen Specials wie dem „erotischen Beichtstuhl“ und einem vielfältigen Angebot an Workshops und Sexspielzeug die Möglichkeit die Lust an der Lust neu zu entdecken.
Räumlich liegen die Veranstaltungsorte mit dem Moviemento Kino und dem Studio 70 am Kottbusser Damm in Kreuzberg nah beieinander, so dass die Besucher beide Locations bequem erreichen können.

Mehr Infos gibt es auch hier und hier auf den Veranstaltungs-Seiten

PornFilmFestival
22. bis 25. Oktober 2009
Moviemento Filmtheater (Details)
Kottbusser Damm 22
10967 Berlin‎

Erophil- Fachmesse für erotische Literatur

23. bis 25. Oktober 2009
Studio 70
Kottbusser Damm 70
10967 Berlin

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.