Menu

One Night Stand – Regeln und Tipps

Wer ein paar Regeln für einen One Night Stand beachtet, der hat am nächsten Morgen nichts zu befürchten. So kann man sich für einen Abend einmal total gehen lassen, feiern und Spaß haben ohne böse Folgen zu haben.

Erstens sollte man nicht unbedingt mit dem Vorsatz ausgehen, sich heute Abend einen One Night Stand zu gönnen. Vielmehr muss man spontan sein und sich überraschen lassen.

Dann auf jeden Fall nicht den erst Besten nehmen und schon gar keine Person, welche in einer Beziehung ist, ebenso nicht den Ex, sondern gekonnt jemanden auswählen. Es gibt mit Sicherheit mehr als genug Männer und Frauen, welche sich gerne für einen Abened Spaß zur Verfügung stellen ohne Zwang und Folgen.

Ganz wichtig ist es auf gar keinen Fall nach dem Sex einzuschlafen. Egal wie schön und gemütlich es ist. Nach dem Sex ist es Zeit zu gehen, getreu dem Motto: „Aufhören wenn es am Schönsten ist“. Außer wenn man sich ganz ungezwungen fühlt, kann man am nächsten Morgen noch das Frühstück mitnehmen, das ist aber dann schon wieder ein riskanter Punkt.

Ein One Night Stand ist etwas für einen selbst, etwas das einem gut tun soll, also auf gar keinen Fall den One Night Stand als Rachezug nutzen, weil man vielleicht von seinem (Ex)Partner betrogen wurde. Das führt nur dazu, dass man sich noch schlechter als vorher vorkommt.

Schutz ist bei einem One Night Stand oberstes Gebot. Schließlich kennt man den „Fremden“ nicht, und daher sollte man immer auf seine Gesundheit und auch spätere Folgen. Also Kondome benutzen!

Bei einem One Night Stand sollte generell nicht viel geredet werden, sondern lieber zur Tat schreiten. Also tiefgründige Themen wie Familie, Freunde und vor allem Liebe auf jeden Fall vermeiden.

Zum Schluß rate ich jedem, der einen One Night Stand vorhat nicht gleich seine Telefonnummer rauszurücken. So etwas kann immer in die Hose gehen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.