Menu

Korsetts und Corsagen – erotische Dessous

Verrucht, verschrien, vergöttert? Ein Korsett ist kein Dessous wie jedes andere! Während die Schnürmieder im 19. Jahrhundert ein Muss der Damenmode war, sind Korsetts heute ein beliebtes und sehr erotisches Accessoire.

Sex Fetisch oder Modeaccessoire? Nachdem das Korsett die Unterdrückung der Frau im 19. Jahrhundert symbolisiert und sich die Frauen im Zuge der Emanzipation das Schnürmieder vom Leibe reißen konnte, ist das Korsett in der heutigen Zeit wieder salonfähig geworden. Denn auch heute gilt eine schmale Taille als besonders erotisch, in machen Szenen gilt sogar die Wespentaille als Ideal.

Leder Korsetts in pink, rot und schwarz

Korsetts gibt es heute in sämtlichen Designs, Formen und Farben. Als Modeaccessoire werden Korsetts meist weniger straff geschnürt und Corsagen bevorzugt, können aber trotzdem jedem Outfit den gewissen Erotik-Touch verleihen. Während Corsagen die „light“ Variante der geschnürten Dessous sind, greifen immer mehr Frauen zu straff geschnürten Korsetts.

Maßanfertigung heißt das Schlagwort bei diesen Dessous. Denn damit ein Korsett auch richtig sitzt, muss es perfekt an den Körper angepasst sein. Dabei wird zwischen Unterbrust- und Vollbrustkorsetts unterschieden. Wie schon zu erwarten, formt das Unterbrustkorsett in erster Linie die beliebte Wespentaille, das Vollbrustkorsett verleiht auch der Oberweite besondere Fülle.

Reizwäsche: Strapskorsetts mit High Heels

Verführen leicht gemacht: Kaum ein anderes Mieder wird so gerne zur Animation eingesetzt, wie das Korsett. Gerade in Kombination mit Strumpfhalter, Nylons und High Heels verströmt diese Reizwäsche eine verruchte Stimmung.

Nur aufgepasst: Nicht zu viel Liebe in das perfekte Outfit stecken, denn sonst ist ER erledigt, bevor es bei IHR erst richtig rund geht 🙂

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.