Menu

Kamasutra – Die Ruhige Kugel – sehr beliebt

Mit dem Partner will man ja eigentlich immer mal wieder etwas Neues im Bett ausprobieren. Hierfür eignen sich immer unsere Kamasutraeinträge. Da kommt man wieder auf neue Ideen und mit Sicherheit auch viel Gemeinsames in der Beziehung. Die „Ruhige Kugel“ ist etwas für entspannte Situationen zu Zweit.

Wie der Name es schon sag, geht es bei der „Ruhigen Kugel“ um ein entspanntes Lustspiel. Aber damit auch alles so klappt wie es sein soll und die Erotik nicht durch immer wieder störende Umbauaktionen kommt braucht man als erstes einen harten Untergrund. Also vielleicht ein Teppichboden, der schön flauschig ist, vorm Kamin eventuell, wenn die Wohnung oder das Haus so etwas hergeben.

Der Mann setzt sich dann einfach auf den Boden mit dem Po und winkelt seine Beine leicht an. Sie kann dann ganz entspannt auf ihm und er in ihr Platz nehmen. Zur besseren Verständigung: er guckt dann auf ihren Rücken.

Natürlich nicht nur gucken, sondern am besten liebkosen. Leichte Küsse und Anschmiegen sind hier sicher die richtige Mischung. Die Brüste sollte er nicht vergessen zu massieren, obwohl ich mir das eigentlich nicht vorstellen kann, dass diese Aktion von einem Mann vergessen wird. Sind die Brüste ja das Meistgeliebteste der Männer.

Sie kann sich dann sitzend auf seinem Schoß bequem nach vorne und hinten bewegen, fast wie bei der Missionarsstellung, allerdings werden hier Körperregionen massiert, welche mit der bekanntesten Stellung nicht funktionieren, also ruhig mal ausprobieren.

Damit der Kraftaufwand auch entspannt bleibt empfehle ich das Festhalten der Fußsohlen, so kann es besser klappen. Allerdings wird schon, wie eigentlich bei den meisten Stellungen aus dem Kamasutra, eine gewisse Gelenkigkeit vorausgesetzt. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.