Menu

Gefühl oder Verstand? – Der ewige Kampf

In Sachen Liebe stellt sich oft die Frage, ob man Entscheidungen eher mit derm Gefühl oder mit dem Verstand treffen soll. Und war es dann auch die richtige Entscheidung oder kommen Zweifel?

Die Entscheidung ist oftmals sicherlich sehr schwierig und kommt natürlich auf den jeweiligen Charakter an. Es gibt Menschen, die Entscheidungen bezüglich einer eventuellen Trennung oder aber dem Gegenteil, dem Eingehen einer Beziehung, eher rational angehen. Andere hingegen lassen sich vielmehr von ihren Emotionen leiten.

Normalerweise sollten sich Gefühl und Verstand ergänzen. Durch den Verstand sind wir in der Lage, Entscheidungen und Probleme nüchtern zu betrachten. Das Gefühl sagt einem im Normalfall, ob die Gedanken richtig waren oder ob eventuell etwas nicht berücksichtigt worden ist.

In der Realität sieht es jedoch so aus, dass Gefühl und Verstand oft nicht miteinander harmonieren und sich vielmehr in die Quere kommen. Vor allem wenn wenn es um Partnerschaft geht.

Jeder sollte lernen, seinen Verstand als kritischen Beobachter seiner eigenen Gefühle einzusetzen, da Bauchgefühle oft nur unbewusstes Wissen abrufen.

Jeden Tag kämpfen Gefühl und Verstand miteinander, was aber einen durchaus positiven Effekt hat, da er uns zu Kreativität anregt und der persönlichen Entwicklung dient.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.