Menu

Ägyptischer Einfluss – die Sphinx im Kamasutra

Die Stellung aus dem Kamasutra hat etwas Ägyptisches. Die Nennung „Sphinx“ für diese Stellung wurde gewählt aufgrund der Position der beiden Sexualpartner. Die Stellung eignet sich perfekt für einen ruhigen und liebevollen Beischlaf.

Diese Stellung im Kamasutra ist ausnahmsweise sehr unkompliziert. Gehen wir mal wieder davon aus, dass sich die beiden im Bett befinden. Dort liebt die Frau auf dem Bauch. Sie stützt sich mit den Unterarmen auf dem Bett ab, ein Bein winkelt sie an. Ihr Partner befindet sich dirket hinter ihr und stützt sich mit seinen Handflächen über ihr ab.

In dieser Position dringt er dann auch in sie ein. Beim Stoßen ist es eher üblich, dass es sanfter zugeht. Die Stellung ist perfekt um Zärtlichkeiten auszutauschen. Sie kann ihren Oberkörper leicht drehen, weil sie sich abstützt und er kann sich liebevoll auf den Rücken küssen und den Nacken liebkosen.

Sehr unkompliziert zum Nachmachen und eignet sich auch sehr gut als Vorspiel, für das sich aber auch der Waffenstillstand sehr gut eignet.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.